Gemeindechronik 2010

03.-05. Januar

Aktion Dreikönigssingen mit den Sternsingern

Eifrig stapften die „Könige“ mit ihren Begleiterinnen und Begleitern in kleinen Gruppen durch den Schnee. Insgesamt waren 110 Personen unterwegs. Sie wünschten Gottes Segen für das neue Jahr und sammelten, unter dem Leitwort „Kinder finden neue Wege“, für bedürftige Kinder in der weiten Welt. Die vielen süßen Sachen haben sie mit Kindern in Bosnien und hilfsbedürftigen Kindern in Duisburg geteilt. Außerdem sammelten die Kinder 11 290,00 € ein.

08. Januar 

Die Kollekte in den Gottesdiensten am Heiligabend und 1. Weihnachtsfeiertag ist traditionsgemäß ein Opfer zur Unterstützung caritativer und seelsorgerischer Arbeiten in Südamerika; bekannt als ADVENIAT-Kollekte. Auch Anfang Januar konnte dafür noch in einen Opferstock in der Kirche oder im Pfarrbüro gespendet werden. Das Ergebnis betrug 10 908,00 €.

10. Januar

Die Gruppe „Männer 55“ hatte wieder ihren Weihnachtsbasar und Christbaum-verkauf veranstaltet und gab jetzt den Reinerlös in Höhe von 10 000,00 € bekannt. Das Geld wurde gespendet  für vier Projekte in der Dritten Welt, für den Verein Körper- und Mehrfachbehinderte e.V. Duisburg und für die Gemeinde St. Judas Thaddäus.

20. Januar

Mit einem ökumenischen Gottesdienst in St. Judas Thaddäus und der anschließenden Stunde der Begegnung wurden wieder die seit Jahrzehnten stattfindenden ökumenischen Aktivitäten in Buchholz eingeleitet.

09.–12. Februar

Zwei gefüllte Karnevalssitzungen der kfd, ein Altweiberabend mit Tanz und eine Veranstaltung für Kinder haben wieder gezeigt, dass Feiern in unserer Gemeinde beliebt ist.

14. März

Mit dem Erlös des „Fastenessen“ im Karl-Martin-Haus wurde wiederholt das Projekt „Cervac“ der KINDERNOTHILFE unterstützt. Auch andere Aktionen während des Jahres in unserer Gemeinde, Marmelade- und Plätzchenverkauf, dienten dazu, die Arbeit der KINDERNOTHILFE beständig zu fördern.

 20. März

„Bußgang für den Frieden“

Wie seit vielen Jahren gingen wieder Katholiken aus Duisburger Gemeinden in einem Schweigegang spätabends zur Kirche St. Judas Thaddäus, wo dann eine Messfeier stattfand.

11. April Weißer Sonntag

Erfreulich hoch war wieder die Zahl der Buchholzer Kommunionkinder. 32 Mädchen und 23 Jungen empfingen zum ersten Mal den Leib Christi.   

02. Mai und 04. Juli

„Frühstück auf dem Kirchplatz“

Die neue Initiative, sich nach der Sonntagsmesse vor der Kirche an Tischen zum Frühstücken zusammenzusetzen, fand jeweils rund einhundert Begeisterte.

15. Mai

Trödelmarkt vor der Kirche, veranstaltet von der Gruppe „Männer 55“. Die Vorbereitung und Durchführung haben viel Arbeit erfordert. Der Erlös von 1662,75 € wurde gespendet: 500,00 € für die Caritas – Schulmaterialkammer, 500,00 € für ein Hilfsprojekt in Bolivien und 662,75 € für soziale Aufgaben in der Gemeinde St. Judas Thaddäus. 

22. Mai

„Nacht der offenen Gotteshäuser“ 20.00 – 23.00 Uhr, anlässlich der Kulturhauptstadt Ruhr 2010. Unsere Gemeinde hat mitgemacht und bot den Besuchern der Kirche ein Konzert unseres Kirchenchores, eine Kirchenführung und eine meditative Stunde der Besinnung an.  

03. Juni  Fronleichnam

Die Prozession zog von der Kirche St. Judas Thaddäus über die Sittardsberger Allee in den Gemeindebezirk, der ehemals zur Kirche St. Nikolaus gehörte.Dank guter Beteiligung und schönen Wetters, war es für alle ein erhebendes Erlebnis.

14. Juni

Firmfeier mit unserem Weihbischof Ludger Schepers. 47 Jugendlichen aus der Gemeinde spendete er das Sakrament der Heiligen Firmung.

11. Juli

Großer Gemeindetreff im Karl-Martin-Haus. – Unser Pastor Winkelmann:

„Nach 15 Jahren in unserer Gemeinde müssen wir heute unsere Gemeindereferentin, Frau Maria Waldner, verabschieden, weil sie auf Wunsch des Bistums eine neue, größere Aufgabe in Bochum-Dahlhausen übernehmen wird. Der Abschied fällt nicht leicht, weder uns als Gemeinde, noch Frau Waldner selbst. Unzählige Menschen, von ganz jung bis ganz alt, hat sie als Seelsorgerin begleitet, wobei in allen Begegnungen immer zu spüren war, dass ihr Beruf auch ihre Berufung ist. Mit ihrem freundlichen Auftreten gewann sie die Herzen der Menschen. Für alles, was sie in Pfarrei und Gemeinde St. Judas Thaddäus geleistet hat, sagen wir von ganzem Herzen Dank. Gottes Segen für den weiteren Lebensweg!“ 

24. Juli – 01. August

„Gemeinsam erleben Salzburg – Wien – Regensburg“ war das Motto der Busreise von 36 Gemeindemitgliedern, die sicherlich in die Kategorie „unvergesslich“ eingestuft werden kann.   

04.–05. September

Gelungenes Gemeindefest mit Dämmerschoppen, Band „do not feed“, Kinderfest, Kaffeetrinken und vielem mehr.   

01. Oktober

Besonders durch die Sonntagsmesse um 09.30 Uhr ist uns die Kapelle in der BG-Unfallklinik und sind uns auch die dortigen Seelsorger verbunden. Am 01. Oktober wurden Schwester Perpetua mit herzlichem Dank verabschiedet und Frau Brauhoff und Herr Pastor Sablotzki eingeführt, zugleich für ihren pastoralen Dienst in der Städtischen Klinik am Kalkweg.   

04. November

Beginn der Abbrucharbeiten auf dem Gelände Heilig-Geist. Bald sollen auf dem an die Aachener Baugesellschaft verkauften Grundstück Einfamilienhäuser entstehen.   

14. November

Riesiger Andrang herrschte am Sonntag nach der Hl. Messe im Karl-Martin-Haus. Der Gemeinderat hatte in Zusammenarbeit mit der KiTa St. Judas Thaddäus zu einem Frühstück passend zum St. Martinsfest mit Weckmännern eingeladen.   

17.11. November

ökumenischer Gottesdienst am Buß- und Bettag.    

20.-21. November

Weihnachtsbasar Gruppe „Männer 55“.

11.- 17. Dezember

Weihnachtsbaumverkauf Gruppe „Männer 55“