Fronleichnamsprozession am 23. Juni 2011

Neue Wege sind wir gegangen – aufeinander zu

Die Überlegung im Gemeinderat, die Fronleichnamsprozession in diesem Jahr so zu gestalten, dass sich die Gemeinde im wörtlichen Sinne aufmacht und aufeinander zugeht, war ein großer Erfolg.

 

Zunächst gab es zwei getrennte Wortgottesdienste.  Die Gemeindemitglieder aus dem Bezirk Heilig Geist  versammelten sich an der fast fertig gestellten Stele auf der Verkehrsinsel Semmeringstraße / Sittardsberger Allee und feierten mit Pastor Franke und Diakon Haberl dort den Wortgottesdienst. Die übrigen Gemeindemitglieder feierten den Gottesdienst in der St. Judas Thaddäus Kirche mit Pastor Winkelmann und Pastor Elsner.

 

In zwei Prozessionen zogen die Gläubigen dann zur evangelischen Jesus Christus Kirche um dort gemeinsam die Eucharistie zu feiern.

 

Durch den etwas längeren Prozessionsweg von der Judas Thaddäus Kirche zur Jesus Christus Kirche erreichten die Gemeindemitglieder die evangelische Kirche später als geplant. So hatten die Gläubigen aus dem Bezirk Heilig Geist ausreichend Gelegenheit den noch von der vergangenen Konfirmation schön dekorierten Innenraum der Jesus Christus Kirche zu bewundern.

 

Die Gemeindemitglieder und das gesamte Seelsorgeteam wurden von Pastor Köhler-Miggel und Herrn Heringer, mit dem Hinweis auf die gut funktionierende Ökumene in Buchholz, sehr herzlich begrüßt.

 

Nach dem Schlusssegen zog dann die gesamte Gemeinde gemeinsam zurück zur Judas Thaddäus Kirche wo die Pfadfinder von Heilig Geist auf dem Gelände des Karl-Martin-Hauses mit Grillwürstchen und kalten Getränken noch für das leibliche Wohl sorgten.

 

Auch Petrus hatte seinen Anteil an diesem schönen Miteinander. Er sorgte durch schönes Wetter das alles wie geplant durchgeführt werden konnte.

 

Fronleichnam in Bildern