Einweihung der neuen Küche im Karl-Martin-Haus

Der Förderverein der Gemeinde St. Judas Thaddäus sponsert eine neue Küche

Es gibt viele Dinge, die Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte überdauert haben und im laufe der langen Zeit echte Schmuckstücke und historisch wertvoll geworden sind. In diese Kategorie der "gut erhaltenen Einrichtungen" viel die alte Küche im Karl-Martin-Haus nicht, obwohl sie auch einige Jahrzehnte auf dem Buckel hatte. Unzählige Veranstaltungen musste sie über sich ergehen lassen und wurde dabei mal mehr, mal weniger liebevoll behandelt. Der "Lack war ab" und eine neue Küche musste her. Aus diesem Grunde berücksichtigte der Förderverein der Gemeinde St. Judas Thaddäus in seiner Planung für 2016 die Finazierung einer neuen Küche einschließlich Renovierung der Räumlichkeit. Die Planungen, Renovierungen, die Montage der neuen Küchenmöbel sind abgeschlossen und das Geschirr ist wieder eingeräumt. Die Küche erstrahlt nun in neuem Glanz und kann von den Gemeindemitgliedern genutzt werden.

Der Vorstand und die Mitglieder unseres Fördervereins wünschen allen viel Freude mit der neuen Küche verbunden mit der Hoffnung, dass diese nach einer Nutzung so hinterlassen wird wie man sich wünscht sie vorzufinden.

Im Namen des Fördervereins St. Judas Thaddäus, Bernd Messing (Vorsitzender)